Untersuchung der Minusbahnen Erdstrahlen Lebensenergie-Produkte

Untersuchung der Minusbahnen (Erdstrahlen)

Auszug aus dem Buch „vom Schatten...ins Licht!“
von Jakob Ripplinger

Eines der größten Probleme im Bereich der Untersuchungen der Minusbahnen bzw. Erdstrahlen ist, dass es offiziell keine physikalischen Messgeräte gibt, die diese feinen Energien über Skalen und Zifferblätter darstellen können.

Die bisherigen Methoden sind medial. Das heißt, es wird über die sensitive Wahrnehmung (Unterbewusstsein) ein Impuls über die Rute, Pendel, Tensor oder kinesiologisch (Muskelreflextest) sichtbar gemacht.

Die Schwierigkeit ist, dass jeder Mensch mit gewissen Prägungen und Vorstellungen bewusst und unbewusst ausgestattet ist. Diese Prägungen und persönlichen Vorstellungen beeinflussen das Untersuchungsergebnis.

Früher, als es noch keine geeichte Definition für technische Einheiten wie Meter oder Gramm usw. gab, konnte jeder eine Länge als Meter bzw. als Gramm definieren. Der Begriff hat sich eingebürgert, aber die Einheit wurde nicht genormt. Dies erfolgte später durch Einführung der Eichgeräte und Urmuster, wie zum Beispiel den Ur-Meter in Paris.

Dieses ist meines Wissens bisher in den Fachkreisen noch nicht erfolgt.

Bevor ich untersuche, muss ich einen präzisen Befehl an das Unterbewusstsein geben und eine Vorstellung bzw. eine Definition davon haben, was ich suche. Durch verschiedene Prägungen und Einflüsse hat jeder Untersuchende eine andere Vorstellung von dem, was er sucht. Daraus resultieren unterschiedliche Ergebnisse.

In alltäglichen Situationen kennen wir dieses Phänomen, z. B. wenn wir etwas suchen. Sie gehen an ein Regal und suchen einen grünen Ordner, weil Ihnen ein Kollege sagte: „Da und da kannst du nachschauen in dem grünen Ordner.“

Nun kann es sein, dass dieser Ordner nicht nur grün sondern auch teilweise, sagen wir mal gelb ist. Sie gehen an das Regal und suchen nach einem grünen Ordner und übersehen alles, was nicht vollständig grün ist. Der Kollege reduzierte die Wahrnehmung auf grün. Fixieren Sie sich vollständig auf grün, so finden Sie den Ordner nicht, obwohl Sie womöglich unmittelbar davor standen. Solche Beispiele und Erlebnisse kennt jeder in der täglichen „Missverständnis“- Praxis.

Die energetische Basis eines Ortes

Jeder Quadratmeter dieser Erde hat bestimmte energetische und physische Grundlagen. Diese bilden die Basis für gute bzw. schlechte Aufenthaltsbereiche für alle Lebewesen aber auch für Institutionen, Firmen, Gemeinden, Städte usw.

Grundsätzlich ist von Natur aus nichts schlecht. Für alles gibt es den richtigen Platz. Die wesentliche Lebenskunst ist, für das jeweilige Ziel z. B. guter bzw. sehr guter Schlaf-, Arbeitsplatz, Firmenstandort, eben den richtigen Platz zu finden.

Die physischen Faktoren lassen in der Regel die zukünftigen Nutzer prüfen und untersuchen. Was die energetische Basis eines Ortes betrifft, so sind wir diesbezüglich im Westen taubstumm.

Die Selbstverständnisse früherer Kulturen und Generationen, Standorte vor der Inanspruchnahme zu untersuchen und, falls erforderlich, zu reinigen oder eine Alternative auszusuchen, haben wir im Westen vollständig verdrängt.

Mit dem Argument:

Was physisch, durch nachprüfbare Versuche bzw. Versuchsanordnungen beweisbar ist, das gilt. Alles andere ist nicht gültig“.

Erdstrahlen Minusbahnen Wissenschaft Forschung Erdstrahlung

Das ist der unbewusste Weg

Das Problem ist, dass die physische Beweisbarkeit ist an die Sensibilität der Geräte gekoppelt ist.

Hierzu ein kleines Beispiel, das sich auf den Strom in unserem Körper bezieht:

Vor ca. 50 Jahren wurde ein Mensch, der behauptete, im menschlichen Körper fließe Strom, im Westen nicht ernst genommen. Seit einigen Jahrzehnten gibt es nun technische Geräte, die den Strom im menschlichen Körper messen können (EEG, EKG). Seitdem ist diese Tatsache im Westen anerkannt. Für die Chinesen, Inder, Japaner usw. ist es schon seit mehreren Jahrtausenden eine Selbstverständlichkeit. Dieses Wissen, dass im menschlichen und in jedem anderen Organismus Strom bzw. Energie fließt, bildet die Basis für deren Heil- und Behandlungssysteme, wie Akupunktur, Ayurveda, Akupressur usw.

Aus diesem Beispiel heraus sollte unser Ansatz insofern eingeschränkt werden, dass wir im Moment diese Erdenergien nicht mit physikalisch technischen Geräten messen können. Wobei ich dies bezweifle.

Gründung einer Institution für die Erforschung von Minusbahnen (Erdstrahlen)

In den verschiedensten Laboren und Versuchszentren dieser Welt werden heutzutage elementare Dinge, ja sogar Energieteilchen, gemessen, untersucht  und zerlegt. Der Mensch ist mithilfe seiner Technik in der Lage Gene zu verändern, Organismen zu klonen und künstliche „Schwarze Löcher“ zu erzeugen. Das ist alles messbar, prüfbar, nachvollziehbar. Die Erdenergien, die offensichtlich von sehr vielen Menschen wahrgenommen werden, sollen bei diesen technischen Ausstattungen und Möglichkeiten nicht messbar sein?

Es ist ein komplexes Gebiet mit all den verschiedenen Linien, Bahnen, Adern sowie den damit einhergehenden Überlagerungen, gegenseitigen Wechsel- Ein- und Auswirkungen. Jede Art und Kombination steht für bestimmte Resonanzen, Funktionen und Einflüsse. Diese Energien zu ermitteln, die zugehörigen Frequenzen und Wirkungen zu erfassen und zu kartografieren usw. dürfte ein ganzes naturwissenschaftliches Fach füllen.

Aus diesem Ansatz heraus ist es meiner Ansicht nach dringend notwendig, eine entsprechende Institution aufzubauen.

Schon in den Zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts regte Max Planck an, einen entsprechenden Bereich zu gründen, die Energien einheitlich zu definieren, sowie die Ausbildung der entsprechenden Fachleute zu begleiten.

„Anwendungen der Lebensenergie-Produkte“

„Alle Vorteile der Vital- und Lebensenergie-Produkte auf einen Blick“

Geomantie Beratung und energetische Raumberatung in Hamburg:

Architektur, Geomantie, Baubiologie, ökologisches Bauen,
energetische Raumberatung und Alternativmedizin Hamburg

Jakob Ripplinger - Architekt, Geomant, Baubiologe und Heilberater

Spezialisierung auf Architektur, Geomantie, Baubiologie, ökologisches Bauen, energetische Raumberatung und Alternativmedizin in Wedel bei Hamburg

jakob@earthangel-family.de

Telefon +49 (0) 178 727 02 19

Hinweis: Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass die Wirkungsweise der Lebensenergie-Produkte noch nicht mit der vorherrschenden schulwissenschaftlichen Auffassung und Lehrmeinung übereinstimmt.
Ferner sollten Krankheiten nie ohne therapeutische Beratung selbst behandelt werden und die Lebensenergie-Produkte sollten immer nur als Ergänzung zu traditionellen Heilmethoden angesehen werden.