Stirnchakra-Ajnachakra-Chakra

Stirnchakra

Das Stirnchakra – Ajnachakra – das dritte Auge

Lage und körperliche Ebene des Stirnchakra

Die Einstrudelung des Stirnchakra befindet sich, im vorderen Bereich, in der Mitte der Stirn (drittes Auge), etwas oberhalb der Nasenwurzel, sowie in der Mitte des Hinterkopfes.

Das Stirnchakra versorgt das Gehirn, die Hirnanhangdrüse=Hypophyse, Hypothalamus, Epiphyse=Zirbeldrüse, Augen-Innenaugen, Ohren-Innenohren, Stirnhöhle, Nase, mit Lebensenergie und steuert über den Hypothalamus das vegetative Nervensystem. Die Seele kann durch das Stirnchakra direkt das zentrale Nervensystem des Individuums beeinflussen und damit auch einzelne Organe steuern.

Die Hypophyse produziert in Teilbereichen Hormone und ist das Steuerzentrum des „Hormonhaushaltes“. Die Zirbeldrüse produziert das Hormon Melatonin und steuert das Schlaf- und Wachbewusstsein.

Diagramm Stirnchakra

Erkenntnis der Einheit und Bewusstseinsvereinigung

Stirnchakra: Unipolar. Erkenntnis der Einheit, Aufnahme und Verarbeitung der Sinnesinformationen, Kollektives Bewusstsein erfahren und Bewusstseinsvereinigung.

Stirnchakra: Seelisch-energetische Bewusstseinsebene

In diesem Chakra findet die letzte und höchste Stufe unserer seelisch geistigen Entwicklung statt. Ida und Pingala laufen hier im Stirnchakra zusammen.

Das Stirnchakra ist das Zentrum der Erkenntnis. Über dieses Zentrum kann sich der Mensch mit den geistigen Welten verbinden. Es ermöglicht dem Menschen das erkennen höherer Wirklichkeiten und die Fähigkeit, mit dem kosmischen Bewusstsein in Verbindung zu treten.

Im Stirnchakra treffen alle bewussten und unbewussten Informationsströme zusammen.

  • Tagesbewusstsein, durch den Input der Sinnesorgane
  • Unbewusstes, durch die Kundalini-Energie
  • Unterbewusstsein = Intuition, Input durch Atem und Gefühl
  • Überbewusstsein, durch Visionen, Eingebungen und Träume
  • Kollektivbewusstsein, Informationen aus morphogenetischen Feldern.

Ein entwickeltes offenes Stirnchakra offenbart sich im harmonischen Zusammenspiel aller Bewusstseinsebenen wieder. Das Tagesbewusstsein, die Intelligenz und das logisch analytische Denken ergänzt die intuitive Führung des Individuums. Das alltägliche „vordere“ Tagesbewusstsein balanciert mit dem „hinteren“ Unterbewusstsein und führt zum konstruktiven Umsetzen der Ideen im Leben. Das Kollektivbewusstsein wird berücksichtigt und durch „ganzheitliche Taten“ harmonisiert, damit heilt jede bewusste Handlung, das Kollektiv.

Erkennt das Individuum die Komplexität des Lebens im Alltag so entwickelt er Gewissenhaftigkeit und Weisheit. Auch die Ästhetik, und ein vereinigender Schönheitssinn entfalten sich. Ethik und Moral werden durch die Brille der Schöpfung gesehen und gelebt. Fließt die Energie im Stirnchakra ungehindert, erkennt sich der Mensch selbst (Selbsterkenntnis) und erhält geistige Klarheit und wahres Selbstbewusstsein.

Innere Bilder und Visionen sind auf dieser Ebene bewussten Menschen selbstverständlich. Fantasie und Vorstellungskraft sind weit entwickelt. Der klare Blick führt zu Erkenntnissen, die nicht mehr von Illusionen und Täuschungen getragen werden und die Einflüsse des Egos werden wahrgenommen und kontrolliert.

Stirnchakra: Die Lage des Chakras

Stirnchakra: Blockaden und deren Auswirkungen

Wenn das Stirnchakra blockiert ist, so sind immer in Kombination mit anderen Chakren entsprechende Funktionsstörungen im Körper anzutreffen.

Aussagen wie: „Organisch völlig gesund, könnte nervlich bedingt sein“, sind bei einem blockierten Stirnchakra keine Seltenheit.

Gerät die Balance im Stirnchakra aus dem Gleichgewicht und überwiegt das Ego-Bewusstsein, in Form unaufhörlicher Gedankenströme - die sich vor allem gegen die seelisch geistigen Aspekte des Lebens richten - wirkt sich das Denken destruktiv auf das Leben und dessen Erfüllung aus. Die Moral und das Gewissen werden manipuliert. Glaube und Religiosität werden abgelehnt.

Der Betroffene verliert den Bezug zum Sinn des Lebens und zu seinen „sinnvollen“ Lebensumständen. Resolute Glaubenssätze und „Prinzipien“ können den Alltag eines Betroffenen rahmen. Dominiert das Unbewusste, wird das Gehirn überfordert, der Verstand kann zusammenbrechen, Verstimmungen und Depressionen folgen.

Eine andere Fluchtmethode eines Menschen mit einem blockierten Stirnchakra ist das Wegtauchen in außersinnliche Bereiche, Gedankenflucht = Betäubung, Aberglaube, geistige Verwirrung, unklare Ängste und Wahnvorstellungen. Getrennte „Welten“ (Schizophrenie) können Folgen des blockierten Stirnchakras sein. Richtungslosigkeit ist ebenfalls ein Merkmal des blockierten Stirnchakras.

Stirnchakra: der hormonelle Einfluss

Mögliche körperliche Beschwerden
durch ein blockiertes Stirnchakra

  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Gehirnerkrankungen
  • Augenleiden
  • Depressionen
  • Bindehautentzündung
  • Sehschwäche
  • Hörschwäche
  • Mittelohrenzündung
  • Schnupfen
  • Nebenhöhlenentzündungen
  • Erkrankung des Nervensystems
  • Neurologische Störungen
  • Schizophrenie
  • Konzentrations- und Lernschwäche

Allgemeine Informationen und Zusammenhänge über die Chakras:

„Chakren und das Lebensprinzip“

Vom Wurzelchakra bis zum Kronenchakra

Spezifische Informationen über jedes einzelne Chakra:

„Wurzelchakra / Muladhara Chakra“
„Sakralchakra / Svadhisthana Chakra“
„Solarplexus Chakra / Sonnengeflecht Chakra / Maribor Chakra“
„Herzchakra / Anahata Chakra“
„Halschakra / Vishudda Chakra“
„Kronenchakra / Sahasrara Chakra“

Hinweis: Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass die Wirkungsweise der Lebensenergie-Produkte noch nicht mit der vorherrschenden schulwissenschaftlichen Auffassung und Lehrmeinung übereinstimmt.
Ferner sollten Krankheiten nie ohne therapeutische Beratung selbst behandelt werden und die Lebensenergie-Produkte sollten immer nur als Ergänzung zu traditionellen Heilmethoden angesehen werden.