Raumklima Energie-Pads Harmonisierung Energetisierung

Abschirmung von Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung
im Wohnumfeld und am Arbeitsplatz

Entstehung und Auswirkungen von Erdstrahlung bzw. Erdstrahlen aus geopathogenen Zonen

Verwerfungen und thermische Neutronen

Die Bezeichnungen Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung haben sich im Laufe der Zeit umgangssprachlich gebildet und spezifizieren belastende Strahlen aus der Erde. Das Innere der Erde ist immer in Bewegung. Durch fortlaufende Positionsänderungen der Erdplatten, tektonische Verschiebungen und Eiszeiten entstanden in der Erdkruste Risse und Verwerfungen. Die Entstehung und Auswirkungen von Erdstrahlung bzw. Erdstrahlen aus geopathogenen Zonen werden durch thermische Neutronen verursacht.

Hervorgerufen durch den radioaktiven Zerfall in der Erde werden permanent Neutronen freigesetzt. Diese Neutronen sind von ganz geringer Größe und bewegen sich mit einem enormen Tempo. Erreichen die schnellen, elektrisch neutralen Teilchen den menschlichen Körper, durchströmen sie ihn ohne mit Körperatomen zu kollidieren. Von diesen Neutronen sind keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu erwarten.

Ein Teil der Neutronen aber wird aufgehalten und abgebremst. In der Physik spricht man von gebremsten oder thermischen Neutronen, die einen ganz anderen Wirkungsgrad haben als ungebremste Neutronen. Diese thermischen Neutronen werden auch Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung genannt.

Die Abbremsung erfolgt beispielsweise durch geologische Schichten und Brüche im Gestein sowie durch Wasser in der Erdkruste. Sie haben durch die Abbremsung an Masse zugenommen.

Physikalisch werden die thermischen Neutronen von Atomkernen eingefangen, zerfallen und erzeugen radioaktive Strahlung. Erreichen diese unsere Körperatome, werden sie absorbiert und zerstören durch die erhöhte Radioaktivität die Zellkommunikation. Als erstes schwächt diese Belastung das Immunsystem, als nächstes folgen die betroffenen Körperteile, Zonen und Organe.

geopathische Störzonen ionisierte Strahlung

Thermische Neutronen = umgangssprachlich
Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung = geopathische Störzonen

Die Existenz der thermischen Neutronen (umgangssprachlich Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung) und ihre gesundheitsschädliche Wirkung auf den Menschen sind wissenschaftlich anerkannt. In der Kernenergie wird dieser Vorgang bewusst angewandt. Zur Energiegewinnung werden in einem Reaktor aus Neutronen künstlich thermische Neutronen erzeugt.

Treten thermische Neutronen in hoher Konzentration auf, ist die schädliche Wirkung auf die Gesundheit immens und umgangssprachlich sprechen wir dann von radioaktiver Strahlung.

Die Konsequenz der thermischen Neutronen ist eine Erhöhung der Radioaktivität aus dem Erdinneren innerhalb der Gesteinsbrüche.

Erdstrahlen mindern auf Dauer die Vitalität

Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung sind
umgangssprachlich belastende Strahlen aus der Erde

Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung entkräften den Körper und mindern auf Dauer die Vitalität. Die Schwächung des Immunsystems begünstigt die Entstehung verschiedenster Erkrankungen und beeinträchtigt die Regenerationsfähigkeit des Körpers.

Erdverwerfungen belasten den Lebensraum durch Anreicherung mit erhöhter Radioaktivität und Absorption der körpereigenen Vitalenergie. Minusbahnen wirken durch Entzug der Lebensenergie und Einbringen negativer Informationen. Diese Gegebenheiten beeinflussen den betroffenen Organismus und die Naturphänomene Erdstrahlung oder Erdstrahlen können Einfluss auf die Gesundheit nehmen.

Die Konsequenz ist, dass der betroffene Mensch sich geistig permanent in einem subtilen „Cocktail“ aus Angst, Wahn, Depression oder Aggression, Ablehnung, Zersetzung und Zerstörung befindet. Das Leben wird mit zunehmender Verweildauer in einem belasteten Raum, Gebäude oder Ort zum Überlebenskampf.

In Aufenthaltsbereichen wie Schlaf- oder Arbeitsplätzen ist die Einwirkzeit von Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung auf unseren Körper besonders langanhaltend. Während dieser Zeitspanne wird intensiv Lebensenergie entzogen. Je nachdem welche Körperteile in den Störzonen der Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung liegen, treten die dazugehörigen Beschwerden oder Krankheiten in den betroffenen Bereichen auf. Befindet sich beispielsweise der Kopf in einer Zone der Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung können typische Störungen wie Migräne, Kopfschmerzen oder Tumore auftreten. Ist der Unterleib in diesen Belastungsbereichen gebettet so sind u. a. Blasenentzündungen, Frigidität, Hämorrhoiden, Prostatavergrößerung, Impotenz und diverse Krebsarten in dieser Region typisch. Diese energieentziehenden Minusbahnen können sehr punktuell und stark wirken.

energetische Umwandlung von Erdenergien, Erdheilengel

Energie-Pads für die Vitalisierung, Umwandlung und Abschirmung gegen Erdstrahlen bzw. zur Transformation der erdenergetischen Belastungen

Die Energie-Pads sind Transformations-Produkte, die durch Anreicherung mit kohärenten Photonen eine energetische Umwandlung des Raumes bzw. Gebäudes gewährleisten. Nach Auslegung der Energie-Pads innerhalb von Wohnungen und Gebäuden, entsteht ein Energiekörper. Dieser wandelt die unendlich einströmende, kosmische Energie (Neutrinos) in Photonen um.

Nach der Auslegung steigt der Lebensenergielevel der umfassten Räume auf ein lebensförderndes und aufbauendes Niveau. Die Vitalität der Bewohner und Nutzer wird durch die Abschirmung der Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung kontinuierlich unterstützt.

Besonders in Aufenthaltsbereichen wie Wohnräume und Schlafzimmer ist die Einwirkzeit von Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung auf den menschlichen Körper besonders hoch. Deshalb sollte man sich dort so gut wie möglich vor Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung schützen.

Harmonisierung und Energetisierung des Raumes durch Energie-Pads
Transformation der einwirkenden Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung

Mit der Transformation der einwirkenden Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung durch die Energie-Pad wird oft ein verändertes Raumklima wahrgenommen. Je nach Intensität und Dauer der Vorbelastung braucht der Organismus einige Tage oder sogar Wochen bis er sich auf das veränderte, vitalisierte Raumklima eingestellt hat. Häufig nimmt man innerhalb der ersten vier Wochen verschiedenste Veränderungen wahr.

In dieser Umstellungszeit schlafen manche besser, andere auch schlechter ein. Grundsätzlich ist damit der Weg zur körperlichen Regeneration eingeschlagen. Dieser Weg ist kontinuierlich und für die meisten kaum merkbar. Außenstehende nehmen durch ihre Distanz dies häufig eher wahr. Verschiedenste Symptome verschwinden, ohne dass sich die Meisten darüber bewusst werden. Diese Auswirkungen basieren u. a. auf der Rückmeldung von Anwendern.

Mit der Harmonisierung und Energetisierung des Raumes durch Energie-Pads können die einwirkenden Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung ins Positive transformiert werden und den menschlichen Körper bzw. biologischen Organismus vor den äußeren Einflüssen schützen.

Transformation Erdstrahlung Verwerfungen Schutz Wasseradern

Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung

Atomteilchen und deren Erforschung

Atomteilchen wie Elektronen und thermische Neutronen können heutzutage nur mit extrem hohem Aufwand erfasst werden. Diese feinen Energieteilchen sind nur mit aufwendigen Geräten und Anlagen (DESY, CERN) nachzuweisen. Deshalb ist der physikalisch-wissenschaftliche Nachweis in unseren Breitengraden für Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung noch ausstehend. Sollte es eines Tages flexible Messgeräte geben, werden die existierenden, fließenden und verändernden Energieteilchenströme der Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung lokalisiert und sogar kartographiert.

Dieser Zustand ändert nichts an der Tatsache, dass wir physisch und psychisch seit Jahrtausenden den Energieströmen der Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung ausgesetzt sind und auf diese in den unterschiedlichsten Lebenslagen reagieren.

„Energie-Pads für mehr Lebenskraft und Lebensfreude“

„Online-Shop - Energie-Pads für die Abschirmung von Erdstrahlen bzw. Erdstrahlung und die Vitalisierung von Wohn- und Nutzflächen“

„Wie kann ich die Wirkung der Lebensenergie-Produkte prüfen?“

 

Hinweis: Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass die Wirkungsweise der Lebensenergie-Produkte noch nicht mit der vorherrschenden schulwissenschaftlichen Auffassung und Lehrmeinung übereinstimmt.
Ferner sollten Krankheiten nie ohne therapeutische Beratung selbst behandelt werden und die Lebensenergie-Produkte sollten immer nur als Ergänzung zu traditionellen Heilmethoden angesehen werden.